Aktivitäten 2016

 Karate Lehrgang beim Bushido Bühl e.V.

Trainieren und Verstehen mit dem Karate-Lehrer Fiore Tartaglia 6.DAN

Es sollte wieder ein Lehrgang der besonderen Art werden, den Fiore Tartaglia beim Bushido – Bühl e.V. leitete.Das Training gab den Karateka die Gelegenheit sich mit „seltenen“ Karatetechniken zu beschäftigen. Mit Hilfe der Shotokan untypischen Kata Hangetsu hatte die Oberstufe die Möglichkeit, Techniken wie Tsukami-Uke, Ippon-Ken, etc. zu üben. Dies in Verbindung mit Hangetsu-Dachi und einer sehr ausgeprägten Atmung.

Fiore verstand es auf anspruchsvolle, aber angenehme Art, die Trainingsgruppe mit Kihon- und Kumiteformen im Umfeld dieser Kata zu begeistern. Das Trainingsprogramm der Unterstufe war nicht minder fordernd. Heian Sandan sollte den Karateka nahegebracht werden. Rhythmus, korrekte Technikausführungen wurden erläutert und von den Karateka umgesetzt. Natürlich gab es auch hier viele Anregungen für das tägliche Training im Heimatdojo. Fiore begeisterte die Gruppe, selbst die Jüngsten folgten seinen Anweisungen aufmerksam.

Nachdem der Lehrgang mit einem Mondo nach dem letzten Training endete, fuhren die angereisten Karateka in ihre Heimatdojos aus ganz BaWü und der Pfalz zurück. Es war ein sehr angenehmer und gewinnbringender Tag, das Training mit Fiore, und es war den Karateka des Bushido Bühl e.V. gelungen eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen.

Impressionen zum Lehrgang

 

Herausragende Leistungen bei der Gürtelprüfung am 09. April 2016

Alle Prüflinge bestehen die Prüfung zur nächsten Stufe

Den beiden Prüfern Patric Dilger 3.DAN und Jochen Gack 3.DAN bot sich am vergangenen Samstag eine beeindruckende Kulisse in den Räumlichkeiten des Bushido Bühl e.V..

40 Karateka waren angetreten, um nach wochenlanger schweißtreibender Vorbereitung die Prüfung zur nächsten Stufe abzulegen. Im Vorfeld mussten die Karateka den hohen Erwartungen der Trainer gerecht werden, um sich den Herausforderungen der drei Prüfungsabschnitte stellen zu dürfen.

Im Kihon (Grundschule) wurden eine Vielzahl von grundlegenden Karatetechniken möglichst perfekt und kraftvoll vorgeführt.  Bei bis zu 40 Techniken war hierzu eine gute Kondition notwendig. Im Kata- Abschnitt musste eine genau festgelegte Technikabfolge in unterschiedlichen Bewegungsrichtungen durchlaufen werden, wobei es auf gute Koordination,   Standfestigkeit und Dynamik ankam. Zum Schluss demonstrierten die Prüflinge im Kumite die Beherrschung von Angriffs-     und Verteidigungstechniken, die in der Anwendung mit einem Partner gezeigt wurden.

Selten konnten die Prüfer allen Prüflingen ein solch hohes Niveau attestieren. Die Prüflinge meisterten ihre Aufgaben mit Bravour und empfingen nach einem 4-stündigen Prüfungsmarathon die wohlverdienten Urkunden zur nächsthöheren Stufe.

Außergewöhnlich war, dass verschiedene Generationen einer Familie an dieser Prüfung teilnahmen. So standen Bertold Christ und seine Frau mit Tochter Jessica und Paul am Samstag auf der Matte. Ebenso Rainer Praus mit Tochter Nele und Ana Maria Kieser mit ihrer Tochter Isabelle. Dies zeigt, dass diese faszinierende Sportart in allen Lebensabschnitten mit Freude und Engagement betrieben werden kann.

Prüfung April 2016

Die erfolgreichen Prüflinge waren: 9.Kyu (Weißgurt): Tim Heller, Max Grebenstein, 8.Kyu (Gelbgurt): Paula Christ, Joey Stöckmann, Pauline Hoferer, Luisa Hoferer, Ana Maria Kieser, 7.Kyu (Orangegurt): Jonas Wurm, Nele Praus, Rainer Praus, Aaron Striegel, Noemi Tischler, Thomas Orlemann, Eric Tischler, Isis Wunsch, Daniel Krampfert, Maike Dietrich, Lara Schnurr, Dario Smolic, 6.Kyu (Grüngurt): Nela Seebacher, Teresa Weiser, Jannik Neppl, Stefanie Fiala, Isabelle Kieser, 5.Kyu (Blaugürtel): Jessica Christ, Maik Helbig, Amon Wunsch, Lara Braun, 4.Kyu (Blaugürtel) Paul Christ, Jürgen Fallert, Berthold Christ, Pia Brass, 3.Kyu (Braungürtel) Selina Fritz.

 

 

Bühler Karateka gehen aufs Eis

KIDS-Event 2016: Saisonabschluss in der Eislaufarena Messe Offenburg

Die Karate-Jugendlichen des Bushido Bühl e.V. machen nicht nur im Karateanzug eine gute Figur, auch mit Schlittschuhen auf der spiegelglatten Eisfläche der Messe Offenburg wurden viele Talente entdeckt.

Pünktlich um 14.00Uhr wurden die Eiskunstläufer auf die Autos verteilt und los ging die Fahrt nach Offenburg. Kaum in der Eishalle angekommen, stürmten die Karatekas die Eisfläche. Die geübteren Eisläufer nahmen die Anfänger an die Hand. So hatten alle an diesem Nachmittag sehr viel Spaß.

 

Carina und Martin bekamen tolle Unterstützung von Familie Orlemann aus Lauf und Familie Fix aus Neusatz. Hierfür nochmals herzlichen Dank.

Natürlich kam nach der sportlichen Aktivität der große Hunger. Flugs führte die Fahrt zurück zum Dojo nach Bühl. Party-Pizzen vom Italiener sollten hier Abhilfe schaffen. Gut gesättigt ging es auf die Matten, um sich bequem vor der inzwischen aufgebauten Filmleinwand zu platzieren. Es sollte ein gemütlicher Videoabend mit „Paddington Bär“ werden, der pünktlich um 21:30 Uhr endete.

 

 

TOP